Impressum

Angaben nach § 5 Telemediengesetz (TMG):

Anbieter

Anbieter im Sinne des § 5 TMG sind die Rechtsanwälte der Bürogemeinschaft: Andreas Cochlovius.

Andreas Cochlovius ist Rechtsanwalt nach deutschem Recht.

Als Aufsichtorgan ist für Rechtsanwalt Cochlovius die Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Bockenheimer Anlage 36, 60322 Frankfurt am Main zuständig.

Als Rechtsanwälte sind wir Einzelanwälte und nur durch den gemeinsamen Internetauftritt und die Bürogemeinschaft (lokale Adresse und Sekretariat) miteinander verbunden. Wir stellen in diesem Sinne keine Sozietät dar. Beauftragen Sie einen der auf dieser Internetseite aufgeführten Anwälte, so ist nur dieser Ihnen gegenüber berechtigt und verpflichtet.

Sitz Kaiserstraße 79/5. Stock
60329 Frankfurt
Telefon: 069-90020670
Telefax: 069-90020669
Mobil: 0172-6764670
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Verantwortlicher Herausgeber Andreas Cochlovius
Berufsrechtliche Regelungen

Als Rechtsanwälte unterliegen wir maßgeblich folgenden berufsrechtlichen Regelungen:

  • BRAO - Bundesrechtsanwaltsordnung
  • BORA - Berufsordnung für Rechtsanwälte
  • FAO - Fachanwaltsordnung
  • BRAGO - Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft (CCBE)
  • RVG - Rechtsanwaltsvergütungsgesetz
Die Regelungen können auf der Seite der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de) eingesehen werden.
Administration Freidun Alam
Disclaimer

Von den eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis halten wir insofern "fremde Inhalte" zur Nutzung bereit, die in dieser Weise gekennzeichnet sind: Bei "Links" handelt es sich stets um "lebende" (dynamische) Verweisungen. Rechtsanwalt Cochlovius hat bei der erstmaligen Verknüpfung zwar den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Er überprüft aber die Inhalte, auf die er sie in seinem Angebot verweist, nicht ständig auf Veränderungen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Wenn er feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, daß ein konkretes Angebot, zu dem ein Link bereitgestellt wurde, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird der Verweis auf dieses Angebot aufgehoben.